Spontan einkaufen und dabei gleichzeitig etwas für die Nachhaltigkeit tun: Das war der Gedanke, vor dessen Hintergrund die Geschwister Juliane und Adrian Spieker ihr Unternehmen PFABO gegründet haben. Mit dem Ziel, den durch Einwegverpackungen verursachten Müll zu reduzieren, entwickelten die beiden Firmengründer PFAndBOxen – modulare Mehrwegverpackungen aus recyclebarem und auslaufsicherem Polypropylen-Material für Lebensmittel. Von der Frischetheke bis zur Bäckerei sollen die alltagstauglichen, nachhaltigen und standardisierten Boxen dabei überall dort zum Einsatz kommen, wo Lebensmittel in einem Gefäß transportiert oder in Plastikfolie eingewickelt werden müssen. Wenn der Kunde die im Einzelhandel gekaufte Box wieder im Laden abgibt, erhält er sein bezahltes Pfand zurück – genau wie bei Pfandflaschen, die bei Mineralwasser & Co bereits üblich sind. Bis zu 200 Mal können die im Allgäu hergestellten Boxen wiederverwendet werden.

Ermöglicht wurde die Unternehmensgründung von PFABO im vergangenen Jahr durch das EXIST-Gründerstipendium sowie die Unterstützung des Startup Centers der Technischen Hochschule Wildau. Seitdem ging es für das Team in großen Schritten voran. So gewannen die Geschwister im März 2021 einen internationalen Designwettbewerb, bei dem sie für ihre innovative Idee den Red Dot Award im Bereich Packaging Design erhielten. Seit dieser Woche finden Kundinnen und Kunden nun frisch zubereitete und vorverpackte Mahlzeiten in der Mehrwegverpackung in fünf ausgewählten Supermärkten von Bio Company in Berlin und Potsdam. Während der Pilotphase wollen die Firmengründer Erkenntnisse darüber gewinnen, wie das System umgesetzt und von den Kunden angenommen wird. Wenn alles gut läuft, sollen die Boxen bis Ende des Jahres auch in den Bereichen Frischetheke, Backshop, Unverpackt und Lunch verfügbar sein. Und auch die Digitalisierung haben die beiden Unternehmensgründer bereits im Blick: Künftig soll sowohl der Ausleih- als auch Rückgabevorgang für die Kunden mithilfe einer anwenderfreundlichen App automatisiert werden.

Alle Informationen zum Unternehmen und den Produkten sowie Kontaktdaten der Ansprechpartner finden Sie auf der Website von PFABO.