Die bundesweite Aktion „Stadtradeln“ startet erneut im Landkreis Dahme-Spreewald! Bereits zum fünften Mal beteiligt sich der Landkreis in diesem Jahr an dem Projekt und ruft Bürgerinnen und Bürger zum Radeln für einen guten Zweck auf.

Mehr Kommunen, mehr Kilometer

Es sind auch verschiedene Teams aus Königs Wusterhausen, Wildau und Zeuthen dabei. Ziel ist es, dass sich viele Bürger im Landkreis Dahme-Spreewald für das Projekt anmelden und so vom 21. August bis zum 10. September für den Klimaschutz und zur Förderung des Radverkehrs zahlreiche Kilometer sammeln.

Die Botschaft hinter diesem Vorhaben ist, das Auto einfach mal stehen zu lassen und drei Wochen lang mit dem Fahrrad so viele Kilometer wie nur möglich zurückzulegen, sodass es zu einer hohen CO2-Einsparung kommt. Im Vordergrund steht dabei das Überdenken der Alltagswege, die man gut und gern mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurücklegen könnte.

Gewertet wird jeder innerhalb des 21. August bis zum 10. September mit dem Fahrrad gefahrene Kilometer, egal ob er auf dem Weg zur Arbeit, im Urlaub oder als Freizeitbeschäftigung erfolgt. Alle Teilnehmer sind herzlich dazu aufgerufen, sich Mitradler zu suchen und Teams zu bilden.

Die erreichten Kilometer sind von jedem Radler im Radelkalender zu dokumentieren.

Die erste Teilnahme an der Aktion brachte dem Landkreis im Jahr 2017 12.758 gefahrene Kilometer ein, woraus im Jahr 2020 schon 62.500 geradelte Kilometer wurden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu der Aktion finden Sie unter folgendem Link: www.stadtradeln.de

Registrieren können Sie sich unter dem unten aufgeführten Link. www.stadtradeln.de/landkreis-dahme-spreewald

Unter Maßgabe der Corona-Entwicklungen wird aktuell an der Organisation für eine Auftaktveranstaltung am 21.08.2021 gearbeitet.