Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Vorhabens "RESPAN" hat die Technische Hochschule Wildau eine Unternehmensbefragung gestartet, die den Stand der betrieblichen Pandemieplanung erfasst und Bedarfe an Unterstützungsleistungen ermitteln soll. Gefragt sind Erfahrungswerte und Ansichten von Unternehmen aus dem gesamten Bundesgebiet. Durch die Teilnahme an der etwa 3- bis 5-minütigen anonymen Umfrage leisten Sie als Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur betrieblichen Pandemieplanung und somit zur Erhöhung der Reaktionsfähigkeit von Unternehmen.

„Mit der Teilnahme möglichst vieler Unternehmen wird die passgenaue Umsetzung von besseren Maßnahmen zur betrieblichen Pandemieplanung wirksam unterstützt und so dezidiert das entsprechende Meinungsbild eingebracht“, so. Prof. Dr. Frank Gillert, Leiter des Projekts der TH Wildau.

Die Umfrage ist voraussichtlich bis Ende Juli 2021 geöffnet und online unter https://www.th-wildau.de/check-bpp/ sowie über den im nebenstehenden Bild dargestellten QR-Code erreichbar.

Die Ergebnisse sollen darüber hinaus durch 20- bis 30-minütige Interviews ergänzt werden, die vom interdisziplinären Forschungsteam der TH Wildau durchgeführt werden. Mehr Infos und Möglichkeiten zur Terminierung eines Interviews finden Sie auf der Website der TH Wildau.