Im Universum muss es 6-mal mehr Materie geben als die uns bekannte, besagen einhellig alle astrophysikalischen und kosmologischen Messungen. Über 80% der Materie im Universum ist eine uns unbekannte neue Form, die wir "Dunkle Materie" nennen. So ist unsere Galaxie, die Milchstraße, von einem Halo aus Dunkler Materie umgeben. Aus was besteht dann diese Dunkle Materie, wenn nicht aus Atomen?

Die Wissenschaft vermutet, dass es sich dabei um eine neue Art von Elementarteilchen handelt, für die sie mehrere Ideen haben. Weltweit wird mit verschiedenen Techniken nach Signaturen dieser Teilchen gesucht, so auch mit dem ALPS-Experiment bei DESY oder mit Experimenten am LHC am europäischen Teilchenphysikzentrum CERN. Das XENON Experiment im italienischen Untergrundlabor LNGS 1500m tief unter der Erde will die Dunkle Materie in unserer Milchstraße direkt messen: Es führt eine extrem empfindliche Suche nach der Streuung der Dunkle Materie Teilchen mit Atomen des Edelgases Xenon durch.

Am Mittwoch, den 28. Juli 2021 um 19.30 Uhr erklärt Prof. Dr. Christian Weinheimer von der Universität Münster, welche Messergebnisse die Evidenz für Dunkle Materie belegen, und wie wir mit den Methoden der (Astro-)Teilchenphysik mit sehr raffinierten Experimenten danach suchen.

Die Veranstaltung wird auf dem DESY YouTube-Kanal übertragen und als Zoom-Veranstaltung online stattfinden. Es findet keine Veranstaltung im DESY Hörsaal statt.

Möchten Sie die Veranstaltung bequem über den DESY YouTube-Kanal verfolgen, klicken Sie bei Beginn der Veranstaltung um 19:30 den folgenden Link: https://desy.de/youtube

Möchten Sie Fragen stellen und sich aktiv beteiligen, so klicken Sie bei Beginn um 19:30 bitte auf den nachfolgenden Link, um den Vortrag mit zu verfolgen. https://desy.zoom.us/j/95949803058

Für die Veranstaltung über Zoom wählen sie sich als Zuschauer*in ein – eine Aktivierung Ihres Mikrofons oder Ihrer Webcam ist nicht erforderlich. Es ist keine Registrierung notwendig. Über den „Fragen & Antworten“- Button (F&A) können Sie live Ihre Fragen an den Vortragenden stellen. Alle Informationen finden Sie auch unter https://pe.desy.de/fortbildung/oeffentliche_vortraege/wissenswerte_2021/index_ger.html.