Anfang des Jahres hat die X2E Aerospace Technologies GmbH ihr Headquarter im Wildauer Zentrum für Zukunftstechnologien eröffnet. Nun weitet sich das Unternehmen weiter aus plant die Errichtung eines eigenen Flugerprobungszentrums im Großraum Berlin. Im Juni wurde dafür eine Strategievereinbarung am hauptstadtnahen Flugplatz Strausberg unterzeichnet. Der neue Firmenstandort wird sich mit der Entwicklung und Erprobung innovativer Luftfahrttechnologien befassen und dafür bis zu 30 Hightech-Arbeitsplätze schaffen.

Das X2E Flugerprobungszentrum soll bis 2024 in Strausberg errichtet werden. Das Bauvorhaben für den Standort umfasst vor allem einen Flughangar, von dem aus X2E Testflüge starten können mit ihrem eigenen Erprobungsflugzeug, der Partenavia P.68. Daran angrenzen soll ein Bürogebäude mit Entwicklungsbüros, Besprechungs- und Testräumen.

Im Zentrum steht die Entwicklung und Erprobung von Luftfahrtdatenloggern, für die wir auf die langjährige Erfahrung der gesamten Group zurückgreifen können. Daneben wird sich die X2E Aerospace Technologies in Strausberg mit klimaneutralen und hybrid-elektrischen Antriebskonzepten befassen. Insgesamt entstehen im X2E Flugerprobungszentrum ca. 30 neue und zukunftsträchtige Arbeitsplätze, unter anderem in den Bereichen Luft- und Raumfahrttechnik, Elektrotechnik und Betriebswirtschaft.

Mit dem Flugplatz Strausberg wurde ein Standort gefunden, der nicht nur in der Hauptstadtregion und dem Headquarter der X2E Aerospace Technologies in Wildau angesiedelt ist, sondern auch den technologischen Ansprüchen gerecht wird. Erst im Juni ging der Flugplatz durch die Betriebsaufnahme des Instrumentenanflugsystems einen weiteren für uns attraktiven Schritt.

Im Rahmen der Feierlichkeiten zur Eröffnung des Instrumentenanflugsystems haben seitens des Flugplatzes die Geschäftsführerin Irina Kühnel und seitens der X2E Aerospace Technologies der Geschäftsführer Dr. Karlheinz Weiss eine gemeinsame Strategievereinbarung unterschrieben. – „Wir freuen uns über die wertvolle Kooperation und den vielversprechenden Start für ein X2E Flugerprobungszentrum am Flugplatz Strausberg“, so Dr. Karlheinz Weiss.