Seit zehn Jahren wächst Zeuthen stetig. Zusammen mit den Zeuthenerinnen und Zeuthenern soll ein Leitbild – eine von allen getragene Vision – für die Entwicklung der nächsten fünf bis zehn Jahre erarbeitet werden. Ein Leitbild ist ein fachübergreifendes Leit- und Steuerungselement für die Politik und Verwaltung und ergänzt bestehende Fachkonzepte und -pläne, zum Beispiel das Einzelhandelskonzept aus dem Jahr 2011.

Wie entsteht ein Leitbild und wie ist es aufgebaut?

Zur Entwicklung einer gemeinsamen Vision für die Zukunft, sollen zunächst die Emotionen einfangen werden, welche die Bürgerinnen und Bürger mit Zeuthen verbinden und herausfinden, wie sich die Bewohnerinnen und Bewohner mit ihrem Wohnort identifizieren. Fragen sind dabei:

  • Was bedeutet mir Zeuthen?
  • Warum wohne ich in Zeuthen?
  • Was macht Zeuthen als Wohnort besonders?

Weiterhin wird eine Analyse verschiedener Themen durchgeführt, bei welcher aktuelle Planungen und beschlossene Konzepte berücksichtigt werden. Themen, die dabei betrachtet werden, sind:

  • Bevölkerung
  • Arbeit
  • Handel und Gewerbe, Landwirtschaft
  • Wohnen
  • Infrastruktur (Bildung, Soziales, Kultur)
  • Verkehr
  • Klima und Umwelt
  • Freizeit und Tourismus
  • Barrierefreiheit und Inklusion.

Die Erkenntnisse aus der Themenanalyse werden in einer SWOT-Analyse zusammengefasst.

Was ist bei der Erstellung des Leitbildes für Zeuthen geplant?

Alle Schritte der Leitbilderstellung werden gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern von Zeuthen gegangen, denn sie sind die Expertinnen und Experten vor Ort! Dafür sind verschiedene Veranstaltungen vorgesehen:

  • Öffentliche Veranstaltungen mit Bürgerinnen und Bürgern
  • Treffen mit einer Koordinierungsgruppe zusammengesetzt aus Politik, Verwaltung, Vereinen und weiteren Vertreterinnen und Vertretern der Zeuthener Bevölkerung
  • Rundgänge mit Kindern und Jugendlichen

Die Bürgerinnen und Bürger werden im gesamten Verlauf der Leitbilderstellung beteiligt, um das Zielsystem mitzugestalten. Über anstehende Veranstaltungen informiert die Gemeindeverwaltung unter www.zeuthen.de und in der Zeitung „Am Zeuthener See“.

Auftaktveranstaltung am 18. Juni

Die erste Veranstaltung für Bürgerinnen und Bürger findet am Freitag, den 18. Juni 2021 von 16:00 bis 19:00 Uhr als hybride Veranstaltung in der Mehrzweckhalle im Sport- und Kulturzentrum Zeuthen (Schulstraße 4, 15738 Zeuthen). Es gelten eine Einlassbeschränkung für 80 Personen und Hygiene- und Abstandsregeln. Damit die Zahl der Gäste besser abgeschätzt werden kann, wird um eine Anmeldung unter zeuthen [@] die-​raumplaner.de bis zum 14. Juni 2021, gebeten. In der Veranstaltung sollen die ersten Eindrücke zu Zeuthen und seiner Entwicklung und die wichtigen Themen aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger kennengelernt werden.

Aufruf zur Einsendung von Fotos

Bitte reichen Sie im Vorfeld der Veranstaltung (ebenfalls bis zum 14. Juni 2021) bis zu 3 Fotos an die E-Mailadresse zeuthen [@] die-raumplaner.de ein:

  • mit denen Sie Zeuthen verbinden bzw. welche die Zeuthener Vergangenheit und Gegenwart beschreiben;
  • die Sie als besonders empfinden oder die historisch prägend sind;
  • die aus Ihrer Sicht ein Potenzial haben verändert zu werden oder
  • eventuelle Problemlagen aufzeigen.

Aus der Sammlung dieser Eindrücke sollen Visionen für die zukünftige Entwicklung Zeuthens abgeleitet werden.